Winterfütterung: Eichhörnchen-Futterhaus: So richten Sie eine geeignete Futterstelle ein

Im Herbst legen Eichhörnchen ihren Wintervorrat an. Wenn natürliches Futter zur kalten Jahreszeit Mangelware ist, kann ein Futterhaus die Nager unterstützen. Was Sie bei der Einrichtung der Futterstelle beachten müssen, lesen Sie hier.

Winterfütterung: Eichhörnchen-Futterhaus: So richten Sie eine geeignete Futterstelle ein

Im Herbst legen Eichhörnchen ihren Wintervorrat an. Wenn natürliches Futter zur kalten Jahreszeit Mangelware ist, kann ein Futterhaus die Nager unterstützen. Was Sie bei der Einrichtung der Futterstelle beachten müssen, lesen Sie hier.

Bedingt durch die kalten Temperaturen haben Eichhörnchen im Winter einen erhöhten Energiebedarf. Das Versorgen von Wildtieren ist in der Regel nicht notwendig, kann aber in der Stadt empfehlenswert sein sowie wenn der Winter sehr hart ist und der Boden friert, sodass die Eichhörnchen nicht mehr an ihre versteckte Nahrung herankommen. Jedoch sollten Sie nicht nach persönlichem Bauchgefühl zufüttern, sondern auf eine artgerechte Fütterung achten. Das bedeutet, Sie müssen unbehandelte Nahrungsmittel, die die Tiere sonst auch zu sich nehmen, verwenden und die Futterstelle richtig auswählen. Was es zu beachten gilt und wie Sie ein geeignetes Futterhaus für Eichhörnchen aussuchen, erfahren Sie hier.

Wo sollten Sie das Futterhaus für die Eichhörnchen platzieren?

Futterhaus Holz

Platzieren Sie das Futterhaus für Eichhörnchen immer in der Höhe. Die kleinen Nager haben ein angeborenes Fluchtverhalten und schützen sich auf diese Weise vor ihren natürlichen Feinden. Wenn Sie die Futterstation bodennah einrichten, könnten Sie die Eichhörnchen einer erhöhten Gefahr aussetzen. Je höher das Futterhaus platziert ist, desto schneller können sich die Tiere bei Gefahr in die Höhe retten. 

Futterhaus für Eichhörnchen: Das gilt es zu beachten 

  • Um einen möglichen Schimmelbefall zu vermeiden, und damit einhergehende Krankheiten sollten Sie das Futterhaus regelmäßig reinigen. Auch der Kot der Tiere kann zu Verunreinigungen der Futterstelle führen. Der WWF empfiehlt daher, den Boden mit Zeitungspapier auszulegen, sodass die Reinigung schnell von der Hand geht.
  • Das Eichhörnchen-Futterhaus muss überdacht sein, sodass das Futter für die Eichhörnchen nicht nass und schimmelig werden kann. Zudem bietet das Dach den Wildtieren Schutz vor natürlichen Feinden aus der Luft.
  • Das Futterhaus sollte eine Vorrichtung haben, um es in angemessener Höhe an einem Baumstamm anbringen zu können, um die Nager vor Feinden auf dem Boden zu schützen.

Diese Eichhörnchen-Futterhäuser gibt es

Sie können zwischen verschiedenen Futterhäusern wählen. Ob klassisch aus Holz oder robust aus Metall, hier finden Sie eine Auswahl unterschiedlicher Futterstationen.

Futterkasten aus Holz

Futterhaus holz

Klassisch sind Futterhäuser aus Holz. Dieses Futterhaus besteht aus wetterfestem Kiefernholz und stammt aus einer deutschen Produktion im Schwarzwald. Die granulierte Folie auf dem Dach soll eine wirksame Feuchtigkeitssperre sein und die Nahrung der Nager vor Nässe und Schimmel schützen.

Futterautomat aus Metall

futterhaus kunststoff

Diese Futterstation aus Metall ist pflegeleicht. Die Eichhörnchen können den leichten Deckel selbstständig anheben und das Futter ist gut vor Nässe und anderen Tieren geschützt.

Vogelhaus als Futterspender

vogelhaus

Eine gute Möglichkeit sind außerdem große Vogelhäuschen, die sich Eichhörnchen und Vögel teilen können. Dieses Vogelhaus besteht aus pflegeleichtem Kunststoff, verfügt über ein transparentes Silo zur Futterstand-Kontrolle und die Befüllung erfolgt einfach durch die Dachöffnung. Eine geeignete Aufhängeschnur ist inklusive.

Quelle: WWF

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.