William Shatner: Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Joe Jonas?

Auf seinem neuen Album "Bill" erzählt William Shatner Geschichten aus seinem bewegten Leben. Musikalisch begleitet ihn etwa Joe Jonas.

William Shatner: Wie kam es zur Zusammenarbeit mit Joe Jonas?

Auf seinem neuen Album "Bill" erzählt William Shatner Geschichten aus seinem bewegten Leben. Musikalisch begleitet ihn etwa Joe Jonas.

George Clooney (60) beschrieb William Shatners (90) Album "The Transformed Man" einmal als die Platte, die er auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Sie sei so schlecht, dass er sich die eigenen Beine aushöhlen würde, um daraus ein Kanu zu bauen. Nur um von dem Album wegzukommen...

Von Kritik lässt sich der "Star Trek"-Star aber nicht beirren. Gerade hat er mit "Bill" sein achtes Album veröffentlicht. Erschienen ist es beim Plattenlabel von Joe Jonas (32). Der Sänger der "Jonas Brothers" ist auch auf einem Song zu hören. In einem Interview mit dem "Hollywood Reporter" schwärmte Shatner jetzt von der "mysteriösen" Zusammenarbeit mit dem fast 60 Jahre jüngeren Musiker.

Wie auf seinen vorangegangenen Alben ist Shatner wieder in seiner (nicht nur bei Clooney) berüchtigten Mischung aus Sprache und Gesang zu hören. Vorgetragen in seiner berühmten, tiefen und rauen Stimme.

"Bill": Songs aus Shatners Leben

Auf früheren Konzeptalben deklamierte Shatner etwa Songs mit Science-Fiction-Inhalten ("Seeking Major Tom", 2011). Auf dem nach ihm benannten "Bill" wird es persönlich. Zu musikalischer Begleitung singt und spricht er aus seinem Leben, von Mobbingerfahrungen in der Schule in "Toughie" bis zum Ende von "Raumschiff Enterprise", das zeitlich mit dem Ende seiner Ehe zusammenfiel.

Den musikalischen Hintergrund auf Bill liefern alte Recken wie "Eagles"-Gitarrist Joe Walsh (73), Indie-Künstlerinnen wie Joan As Police Woman (51) und Nachwuchsmusiker.

"Mysteriöse" Zusammenarbeit mit Joe Jonas

Den wichtigsten Anteil an dem Album hat aber Joe Jonas. Der Sänger, der in den Nullerjahren mit den "Jonas Brothers" bekannt wurde, singt nicht nur auf dem Song "Clouds of Guilt", sondern hat "Bill" auch auf seinem neu gegründeten Label "Let's Get It Records" veröffentlicht.

Wie es zu dieser intensiven Zusammenarbeit kam, ist Shatner bis heute ein Rätsel, wie er im Interview sagt. "Es ist eine Geschichte voller Geheimnisse". In Zukunft möchte er sich mit dem Jonas Brother zusammensetzen, um herauszufinden was dem so an dem Album zugesagt hat.

Shatner erzählte, dass er einmal mit Joe Jonas zusammentraf, als seine Töchter noch Teenager waren. Sie wollten den Popstar unbedingt kennenlernen und Shatner setzte seinen Namen dafür ein, dass sie hinter die Bühne gelassen werden. Und Jahre später bringt Jonas nun sein Album heraus. "Das Universum verläuft in seltsamen Bahnen", sagt der "Star Trek"-Star.