Weihnachtsgeschenk: Gin, Liköre und ungewöhnlicher Rum: Diese Spirituosen sind perfekt zum Verschenken

Ob Geburtstag, Weihnachten oder zum Einzug: Spirituosen sind ein tolles Geschenk für alle, die sich gerne privat Drinks mixen. Wir stellen zehn Tipps vor - und nur einer davon ist Gin, versprochen.

Weihnachtsgeschenk: Gin, Liköre und ungewöhnlicher Rum: Diese Spirituosen sind perfekt zum Verschenken

Ob Geburtstag, Weihnachten oder zum Einzug: Spirituosen sind ein tolles Geschenk für alle, die sich gerne privat Drinks mixen. Wir stellen zehn Tipps vor - und nur einer davon ist Gin, versprochen.

Was schenkt man jemanden, der schon alles hat? Socken und Krawatten waren jahrzehntelang der Renner unter den Verlegenheitsgeschenken, doch diese Blöße gibt sich heute niemand mehr. Dabei ist die Antwort eigentlich ziemlich einfach: Fast jeder mag einen guten Drink, und sei es auch nur zur festlichen Anlässen wie Weihnachten, Ostern oder dem runden Geburtstag des Opas. Zudem sprengen Spirituosen nicht den finanziellen Rahmen, passen also zu Weihnachten, Geburtstagen oder als Geschenk zum Vatertag, Muttertag oder zur Hochzeit. Wir geben zehn Tipps, die selbst Hobby-Barkeeper noch nicht alle kennen dürften.

Hepple High Fidelity Gin

Auffallen um jeden Preis, das scheint angesichts überquellender Gin-Regale bei vielen Herstellern die Devise zu sein. Doch manchmal ist weniger mehr, wie der britische Hepple Gin eindrucksvoll zeigt. Hier geht es nicht um fancy Aromen, dieser Gin möchte einfach nur Gin sein. Und, oh boy, das gelingt ihm. Er ist gut ausbalanciert und schmeckt abwechselnd nach Kräutern, Wacholder und Zitrus. Selbstverständlich schmeckt der Hepple auch mit einem milden Tonic, doch so richtig die Muskeln spielen lassen kann er in klassischen Cocktails. Martini, anyone?

45%, 0,7 Liter, ca. 40 Euro

Hepple Af

Eierlikör: Spitzmund Klötenköm

Andreas Werner ist eigentlich Barkeeper, wollte aber eigene Produkte für seine Bar herstellen. Den Beginn machte 2013 ein New Western Dry Gin. 2014 gründete er die Marke Spitzmund - und kreierte den Eierlikör "Klötenköm", das plattdeutsche Wort für Eierlikör. Der wird mit Rum und Vanille veredelt und enthält weder Milch noch Sahne, dafür ausschließlich Eigelb. Im Glas überzeugt die schöne kräftige Farbe und der Geruch mit deutlichen Vanillenoten Trotz 20 Vol% sehr gefällig. Unser Testsieger im stern-Eierlikör-Test.

20%, 0,5 Liter, ca. 22 Euro

Spitzmund Af

Popcorn-Rum: Cinecane 

Dieser Rum schmeckt nach Popcorn. Ja, richtig gelesen. Und das ist genial. Auf den Markt gebracht wurde der Cinecane vom Spirituosen-Onlineshop Tastillery. Zurück geht die Idee übrigens auf einen Drink der New Yorker Bar-Legende Jim Meehan. Der musste seinen Rum noch aufwendig selbst mit Popcorn-Aromen anreichern, nun gibt es das Ergebnis fertig in der Flasche zu kaufen.

So trinkt man ihn: Ein Finger breit Cinecane, aufgefüllt mit Cola und Eis, schmeckt wie Kino im Glas. Stilvoller ist es, wenn man 5cl Cinecane Gold mit einer Prise Salz, einen Spritzer Bitter, etwas Ahornsirup und einem großen Eiswürfel im Glas verrührt. Ein (G)Old Fashioned, quasi.

41,2%, 0,5 Liter, ca. 35 Euro

Cinecane Af

Plantation Stiggin's Fancy Pineapple Rum

Noch ein ungewöhnlicher Rum, und karibischer geht es kaum: Rum trifft auf Ananas. Eine Traumkombination. Kräftig im Geschmack, untermalt mit einem feinen Ananasaroma. Der Stiggin's Fancy ist eine willkommene Abwechslung für jeden, der bereits mehrere gereifte Rums besitzt. Kommt am besten in einer Daiquiri zur Geltung. Der Hit auf jeder Sommerparty. 

40%, 0,7 Liter, ca. 25 Euro

Plantation Af

Mezcal Local

Schnaps aus Mexiko gleich Tequila, so das gängige Klischee. Dabei sieht die Sache eigentlich ganz anders aus, denn im Grunde ist Tequila lediglich eine Untergruppe einer sehr komplexen Spirituosenkategorie namens Mezcal. Das Wort bedeutet in der Sprache der Azteken "Schnaps" - dieser wird wie Tequila aus Agaven gebrannt, Mezcal ist allerdings nicht nur auf eine Agavensorte beschränkt. Dadurch gibt es eine deutlich größere Geschmacksvielfalt. Zugegeben: Der Mezcal Local ist mit rund 60 Euro kein sehr günstiges Exemplar. Doch mit lediglich dezenten Rauchnoten und fruchtigen Aromen wie Orange und Apfel ist er sehr gut für Einsteiger in dieser Spirituosen-Kategorie geeignet. Entfaltet sein Aroma am besten pur, schmeckt aber auch mit Honig, Ingwerbier, Limettensaft oder einfach aufgefüllt mit Soda.

42%, 0,7 Liter, ca. 60 Euro

Mezal Local Af

Kakao-Likör: Dutch Cacao

Dieser Kakao ist nur für Erwachsene: Hochwertiger Kakao-Likör, verfeinert mit Arrak aus Indonesien, Ceylonzimt aus Sri Lanka und indonesischer Vanille. Exotisch und zugleich elegant. Ideal für alle, die sich nicht zwischen Dessert und After-Dinner-Drink entscheiden können. Schmeckt pur auf Eis oder in klassischen Cocktails wie dem Alexander (45 ml Gin, 25ml Dutch Cacao, 25 ml Sahne).

24%, 0,7 Liter, ca. 40 Euro

Dutch Cacao Af

Chili-Likör: Ancho Reyes Verde

Du süßes, scharfes Ding: Ancho Reyes Verde ist ein grüner, mexikanischer Chili-Likör mit Aromen von grüner Paprika. Die Chilis selbst werden bis zu 20 Tage in der Sonne getrocknet, anschließend per Hand geschnitten und ein halbes Jahr im Alkohol mazeriert! Eine sehr interessante Spirituose und perfekt zum Aufpeppen einer Margarita: 30ml Ancho Reyes Verde, 30ml Tequila (bitte nur aus 100 Prozent Agave), 20ml Limettensaft und 15ml Agavendicksaft. ¡Salud!

40%, 0,7 Liter, ca. 35 Euro

Ancho Reyes Af

Rutte Old Simon Genever

Gin? Kennt jeder, trinkt jeder, mag jeder. Genever hingegen ist in Deutschland nahezu unbekannt. Schade eigentlich. Denn die Kategorie ist nicht nur älter als Gin, dank des runden, leicht herbstlichen Geschmacks kann man damit auch ganz wunderbare Cocktails kreieren. Zum Beispiel den Martinez, eine Melange aus Genever, trockenem und rotem Wermut und Curacao. Wird in Bars definitiv viel zu selten bestellt.

35%, 0,7 Liter, ca. 35 Euro

Rutte Af

Nikka From The Barrel

Japan zählt mittlerweile zu den großen Whiskynationen der Welt. Wem diese Welt bislang verborgen blieb, findet mit dem Nikka from The Barrel einen guten Einstieg. Hierbei handelt es sich um einen Blended Whisky, der in Fassstärke in die sehr dekorative Flasche rauscht - das Ergebnis sind brachiale 51,4 Volumenprozent. Damit ist er die Basis für einen perfekten Whisky Sour: 60 ml Whisky, 25ml frischer Zitronensaft, 20ml Zuckersirup, ein Spritzer Cocktailbitter und auf Wunsch ein Eiweiß. Abseihen in den Kristall-Tumbler und man fühlt sich sofort wie Don Draper aus "Mad Men".

51%, 0,5 Liter, ca. 30 Euro

Nikka Af

Brände von Faude

Nichts geht über einen guten Geist oder einen guten Brand. Florian Faude hat sich mit seiner Hausbrennerei auf diese Kategorie spezialisiert: Besonders empfehlenswert ist seine sizilianische Blutorange, wer es erdiger mag, dem sei der Rote-Bete-Geist ans Herz gelegt. Schmeckt natürlich pur als Digestif am besten.

40%, 0,5 Liter, ca. 35 Euro

Faude Af


Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Gin Test: Hier geht es zum Gin Vergleich.