TV-Quoten: Helene Fischer, Poldi und "The Masked Singer": Ein Krimi hängt sie alle ab

Mehrere Shows duellierten sich am Samstagabend um die Gunst der TV-Zuschauer. Bei der Einschaltquote hatte am Ende aber ein anderes Format die Nase vorn.

TV-Quoten: Helene Fischer, Poldi und "The Masked Singer": Ein Krimi hängt sie alle ab

Mehrere Shows duellierten sich am Samstagabend um die Gunst der TV-Zuschauer. Bei der Einschaltquote hatte am Ende aber ein anderes Format die Nase vorn.

Die Zuschauer hatten am Samstag zur Primetime die Qual der Wahl. Doch in Sachen Quote mussten sich Schlagerstar Helene Fischer in der ARD-Sendung "Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell", die nach dem Fußballprofi benannte RTL-Show "Bin ich schlauer als Lukas Podolski?" und das "The Masked Singer"-Finale  bei ProSieben einem ganz anderen Format geschlagen geben.

Quotensieger ist das Ermittler-Trio Ludwig Schaller (Alexander Held), Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier), die in ihrem neuesten "München Mord"-Fall "Das Kamel und die Blume" nach einer Explosion mit Todesfolge in einer Schrebergarten-Siedlung ermittelten. Die Krimireihe läuft seit 2014 im ZDF.

Krimi im ZDF ist der Quotensieger

STERN PAID Lukas Podolski_7.50Uhr

Bei dem liebenswert-schrulligen und unkonventionell arbeitenden Trio schalteten insgesamt 6,16 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ein und sorgten somit für einen Marktanteil von 20,6 Prozent. Auch die von Kai Pflaume moderierte ARD-Show "Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell", bei der unter anderem Helene Fischer zu Gast war, kam über die 20-Prozent-Marke. 5,63 Millionen sahen die gut dreistündige Sendung, das brachte eine Quote von 20,3 Prozent.

Das Finale der ProSieben-Show "The Masked Singer" erreichte 3,25 Millionen Menschen, der Marktanteil betrug 12,3 Prozent. Als Sieger aus der fünften Staffel ging Musicaldarsteller Alexander Klaws hervor, der als blaues Monster Mülli Müller die meisten Zuschauerstimmen erhielt.

RTL zeigte Quizshow mit Lukas Podolski

Bei RTL lief die Quizshow "Bin ich schlauer als Lukas Podolski?", bei der sich der Fußballweltmeister und vier Prominente kniffeligen Fragen stellten. Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten vor dem TV mitspielen. Für das Format schalteten 1,07 Millionen Menschen ein, die RTL-Quizshow kam damit auf einen Marktanteil von 3,8 Prozent.

Sat.1 brachte es mit dem Katastrophenfilm "The Day After Tomorrow" auf 1,32 Millionen (4,6 Prozent) und Vox mit dem Thriller "James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie" auf 1,16 Millionen (4,0 Prozent).