Stellenanzeigen explodieren: Für diese Berufe boomt gerade der Jobmarkt

Wer einen neuen Job sucht, hat gute Karten. Denn die Unternehmen suchen aktuell mehr neue Mitarbeiter als vor der Pandemie. Eine Auswertung zeigt, welche Berufe besonders gefragt sind.

Stellenanzeigen explodieren: Für diese Berufe boomt gerade der Jobmarkt

Wer einen neuen Job sucht, hat gute Karten. Denn die Unternehmen suchen aktuell mehr neue Mitarbeiter als vor der Pandemie. Eine Auswertung zeigt, welche Berufe besonders gefragt sind.

Auf dem Arbeitsmarkt läuft es derzeit rund. Im Oktober waren erneut weniger Menschen arbeitslos als im Vormonat und auch deutlich weniger als im Vorjahr. Die Zahl der coronabedingten Kurzarbeiter sinkt und die Zahl der Stellen steigt. Laut der Bundesagentur für Arbeit liegt die Nachfrage nach Arbeitskräften mittlerweile deutlich über dem Vor-Corona-Niveau.

Ein Blick in den Stellenmarkt bestätigt die Zahlen der Statistiker. Das Jobportal Indeed berichtet, dass es Ende Oktober fast 40 Prozent mehr Stellenanzeigen gab als im Februar 2020, also vor Ausbruch der Corona-Krise. "Vom aktuellen Aufschwung profitieren alle Berufsbilder – allerdings unterschiedlich stark", schreibt Indeed mit Bezug auf eine aktuelle Auswertung nach einzelnen Berufen. STERN PAID Inflation Interview Makroökonom Enzo Weber 6.12

Lebensmittelbranche, Gastronomie, Logistik

Besonders gefragt sind demnach derzeit Arbeitskräfte in der Lebensmittelbranche und Gastronomie. Hier zählt Indeed sogar 70 Prozent mehr Stellenausschreibungen als vor der Pandemie. Insbesondere die Gastro hatte unter den Corona-Einschränkungen stark gelitten, viele stocken ihr Personal nun wieder auf.

In der Lieferbranche hält hingegen ein Boom an, der durch die Pandemie erst so richtig befeuert wurde. Onlineshopping aller Art, bis hin zum an die Haustür gebrachten Supermarkteinkauf, sorgt für nicht enden wollenden Personalbedarf. Die Zahl der Stellenausschreibungen im Bereich Transport, Lagerhaltung und Logistik liegt laut Auswertung 64 Prozent über dem Vor-Corona-Wert. Einstiegsgehälter Akademiker 16.00

Personaler gegen den Fachkräftemangel

Die dritte Gewinnerbranche ist das Personalwesen. Insbesondere Recruiter sind gesucht, irgendwer muss die in allen Bereichen gefragten Arbeitskräfte schließlich einstellen. Für den gesamten Bereich Human Resources verzeichnet Indeed rund 66 Prozent mehr Stellenanzeigen als vor Corona. Betrachtet man nur die Anzeigen für Jobs in der Personalgewinnung, liegt das Plus sogar bei 170 Prozent.

Wie zentral das Gewinnen neuer Mitarbeiter für viele Unternehmen ist, zeigte gerade erst eine Studie der Bertelsmann-Stiftung: Zwei Drittel aller Unternehmen kämpfen demnach mit einem Mangel an Fachkräften. Und auch die Indeed-Auswertung ergibt: Während die Zahl der Job-Angebote explodiert, stagniert die Zahl der Jobsuchenden. Unternehmen haben es also schwerer, die offenen Stellen zu besetzen.

Aber nicht in allen Bereichen schlägt der Arbeitskräfte-Boom so durch: Unterdurchschnittlich ist der Zuwachs an Stellenanzeigen laut Indeed in den Bereichen Büro und Verwaltung, Rechtswesen sowie Maschinenbau. Für Maschinenbauer gab es zwar 14 Prozent mehr Stellenangebote als vor Corona, angesichts des sonstigen Booms ist dieser Wert aber mau.

Mehr Stellenausschreibungen als vor Corona

Berufe

Stellenanzeigen

Lebensmittelbranche und Gastronomie

+70%

Personalwesen

+66%

Transport, Lagerhaltung, Logistik

+64%

Gesamt

+39%

Büro und Verwaltung

+27%

Rechtswesen

+21%

Maschinenbau

+14%

Quelle: Indeed; Vergleich Oktober 2021 zu Februar 2020, saisonbereinigt