Spieleabend: Wenn Freunde zu Bösewichten werden — so viel Spaß macht ein Krimi-Dinner

Kreative Ideen für den Spieleabend mit Freunden und Familie sorgen für Abwechslung. Eine davon heißt: Krimi-Dinner. Sie und Ihre Freunde essen gemeinsam, schlüpfen dabei in verschiedene Rollen und klären einen Mordfall auf.

Spieleabend: Wenn Freunde zu Bösewichten werden — so viel Spaß macht ein Krimi-Dinner

Kreative Ideen für den Spieleabend mit Freunden und Familie sorgen für Abwechslung. Eine davon heißt: Krimi-Dinner. Sie und Ihre Freunde essen gemeinsam, schlüpfen dabei in verschiedene Rollen und klären einen Mordfall auf.

Zeit mit Freunden und Familie ist wertvoll, man kommt zusammen, redet, kocht oder spielt gemeinsam. Wem das übliche Programm einmal zu langweilig wird, der sucht nach Inspiration für neue Events. Wie wäre es mit einem Krimi-Dinner? Was Sie über den mörderischen Spaß wissen müssen und welche Tipps für einen reibungslosen Ablauf hilfreich sein können, erfahren Sie hier.

Verkleidung

So läuft ein Krimi-Dinner ab

Ein Krimi-Dinner ist ein origineller Spieleabend zu Hause, bei dem Gastgeber und Gäste ein Rollenspiel absolvieren. Außerdem wird gemeinsam diniert, sodass Dinner und Spiel verschmelzen. Der genaue Ablauf eines Krimi-Dinners variiert je nach gewähltem Szenario, daher gleicht inhaltlich kein Spiel dem anderen und sie können es immer wieder spielen. Als Gastgeber eines Krimi-Dinners übernimmt man die Organisation. Alle Mitspieler erhalten vorab nur eine Einladung zum Abendessen. Darin erfahren sie, welche Rolle sie im Spiel übernehmen, erhalten Vorschläge zur Kostümierung sowie erste Informationen zum Mordfall sowie Ort und Zeit des Spielabends. So ist der Vorbereitungsaufwand sehr gering, denn die ausführlicheren Rollenbücher erhalten alle erst am Spielabend. Im Verlauf des Abends entfaltet sich der Kriminalfall nach und nach, indem die Spieler ins Gespräch kommen und sich die Hintergründe jeder Rolle offenbaren. Die Aufklärung gelingt mithilfe von hitzigen Dialogen, verborgenen Indizien, verräterischen Briefen, schockierenden Fotos und geheimnisvollen Dokumenten.

Krimi-Dinner: Drei Ideen 

Hier finden Sie Inspiration für drei verschiedene Szenarios.

1. "Mord nach Rezept"

Fünf bis sieben Spieler | ab 16 Jahren | drei bis vier Stunden

Mord nach Rezept

Es ist Silvester und ein bekannter Starkoch hat in sein edles Restaurant in den Alpen eingeladen, um im kleinen Kreis mit der Familie den Jahreswechsel zu feiern. Der Koch möchte sich im neuen Jahr in den Ruhestand verabschieden und will am Abend des Geschehens seinen Nachfolger verkünden. Nicht nur die Köche im Restaurant konkurrieren um den Posten, auch die Familienangehörigen wirken verdächtigt, als der Starkoch tot auf der Terrasse des Restaurants aufgefunden wird. Das Krimi-Dinner "Mord nach Rezept" eignet sich für eine Spieleranzahl zwischen fünf und sieben und soll drei bis vier Stunden dauern.

2. "Tödliches Alpenglühen"

Sechs bis acht Spieler | ab 16 Jahren | drei bis vier Stunden

Tödliches Alpenglühen

Auch bei dem Krimi-Dinner "Tödliches Alpenglühen" sitzt wieder ein Mörder mit am Tisch. Als Spieler finden Sie sich im Allgäu wieder. Die Leiche von Franz wird hinter dem Stall gefunden. Verdächtig sind der Großbauer Huber und seine auffallend junge Frau. Ebenso wie andere Bewohner des Hofes in den idyllischen Alpen. Der Kriminalfall ist für sechs bis acht Spieler angedacht und soll zwischen drei bis vier Stunden dauern.

3. "Der Backstage-Fall"

Sechs bis acht Spieler | ab 16 Jahren | drei bis vier Stunden

Backstage

Glamourös kommt das Krimi-Dinner "Backstage" daher, denn es entführt die Spieler in die schillernde Welt der Popsängerin Miss Loco. Der Star befindet sich auf Welttournee und das Auftaktkonzert ist komplett ausverkauft. Nach dem Auftritt wird allerdings der Manager der Diva ermordet aufgefunden und das trotz des streng bewachten Backstage-Bereichs. Verdächtig sind Weggefährten der Künstlerin wie der Lover Dizzy D oder Ex-Boyband-Mitglied Tom Crush. Für das Rollenspiel werden sechs bis acht Spieler benötigt und eine Spielzeit von drei bis vier Stunden.

Drei Tipps für ein Krimi-Dinner zu Hause

Folgende Tipps machen das Krimi-Dinner noch unterhaltsamer und aufregender.

  1. Verkleiden ist zwar keine Pflicht, aber durchaus ratsam. So kann jeder Spieler noch besser in seine Rolle eintauchen und sie authentisch verkörpern. Die Kostümierung muss nicht aufwendig sein, für die Stimmung reicht bereits ein witziges Accessoire wie eine Perlenkette oder ein angeklebter Schnurrbart aus.
  2. Digitale Edition: Krimi-Dinner sind auch in Zeiten der Kontaktvermeidung möglich. Über Videochat lässt sich ebenso ein spannender Abend veranstalten.
  3. Achten Sie auf die Spieleranzahl, die für das Krimi-Dinner vorgesehen ist. Damit die Spieldynamik aufgeht, brauchen Sie eine bestimmte Anzahl von Mitspielern. Es wird meistens auch eine Angabe zum Geschlecht der Rollen gemacht. Es ist allerdings ganz egal, welche Person Sie verkörpern, Männer können weibliche Rollen übernehmen und andersherum.

Verkleidung 2

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.