Reddit: Zigaretten für Nichtraucher und Trikot vom Rivalen: User erzählen von ihren schlimmsten Weihnachtsgeschenken

Klar, für Geschenke sollte man dankbar sein. Manche aber sind einfach unüberlegt, lieblos oder sogar verletzend – und mitunter hat man auch einfach Pech.

Reddit: Zigaretten für Nichtraucher und Trikot vom Rivalen: User erzählen von ihren schlimmsten Weihnachtsgeschenken

Klar, für Geschenke sollte man dankbar sein. Manche aber sind einfach unüberlegt, lieblos oder sogar verletzend – und mitunter hat man auch einfach Pech.

Ein geschenkter Gaul und so weiter ... aber bei manchen Geschenken fragt man sich wirklich, welcher Gedanke wohl dahintersteckt. Denn auch wenn sie gut gemeint sein mögen, können sie beim Beschenkten doch eher für Befremden sorgen oder sogar verletzend wirken.

In einem Thread auf Reddit haben verschiedene User der Social-Media-Plattform von ihren schlimmsten Weihnachtsgeschenken erzählt. Darunter befanden sich einige kuriose Gegenstände, einige Enttäuschungen und auch manche Präsente, bei denen sich jemand offenbar überhaupt keine Gedanken darüber gemacht hatte, was denn wohl zu dem Empfänger passen könnte.

Handtücher, Hosen und Zahnbürsten für Kinder – da ist die Enttäuschung groß

Besonders schwer trifft es in solchen Fällen natürlich Kinder, die sich auf Weihnachten gefreut und womöglich vorher einen spezifischen Wunschzettel eingereicht haben. Bei einigen Usern gab es zur Bescherung aber lange Gesichter: Einer berichtet, im Alter von acht Jahren ein Handtuch geschenkt bekommen zu haben, für einen anderen gab es ein paar Hosen, als er sechs Jahre alt war. "Im Nachhinein ein sinnvolles Geschenk", gibt er zu, damals konnte er sich darüber aber nicht wirklich freuen. Ein weiterer Nutzer bekam von seiner Oma eine elektrische Zahnbürste aus einem Ein-Euro-Shop geschenkt – das Gerät ließ sich nicht einmal anschalten.

In anderen Fällen erscheint es fast, als wollten die Schenkenden dem Gegenüber einen bösen Streich spielen. Zum Beispiel dann, wenn das Geschenk genau das Gegenteil von dem ist, was sich jemand eigentlich gewünscht hatte. Ein Nutzer berichtet von der Erfahrung seines Vaters: Dieser hatte sich in seiner Jugend für das Schlagzeugspielen begeistert. Tatsächlich schenkten ihm seine Eltern ein Musikinstrument – eine Gitarre.

Ein sportbegeisterter User wünschte sich als Teenager von seiner Tante ein Trikot der Seattle Seahawks, eines Football-Teams. Und die Tante? Schenkte ihm ein Shirt der Chicago Bulls – und lag damit nicht nur beim Team, sondern auch in der Sportart daneben. Die Bulls spielen schließlich Basketball. "Immerhin stimmte die Größe", erinnert sich der Nutzer.Geschenktipps für Kaffeeliebhaber 12.44

Ein Ticket für James Brown, der noch am gleichen Tag starb

Auch viele andere Nutzerinnen und Nutzer hatten ähnliche Geschichten auf Lager: Einige wurden im Vergleich zu ihren Geschwistern ungerecht behandelt, jemand bekam als Kind einen Bastelkasten zu Weihnachten, nachdem die Eltern wochenlang angedeutet hatten, einen Hundewelpen besorgt zu haben – und für einen User lag einen Packung Zigaretten unter dem Weihnachtsbaum. Kein gutes Geschenk für ihn, da er gar nicht rauchte.

Ein bitteres Erlebnis, für das aber niemand wirklich etwas konnte, teilte ein Musikfan: Er hatte dem Rest seiner Familie am ersten Weihnachtstag 2006 Karten für ein Konzert von Soul-Legende James Brown geschenkt, alle freuten sich riesig darüber. Wenige Minuten, nachdem die Geschenke ausgepackt worden waren, kam die Nachricht, dass Brown gestorben sei.

Quelle: Reddit