Neue GNTM-Staffel: Wegen kurviger und kleiner Models: Heidi Klum erhielt Absagen namhafter Designer

Heidi Klum will in der neuen Staffel ihrer Show "Germany's next Topmodel" stärker auf Diversität achten. Das neue Konzept kommt jedoch nicht überall gut an. Zahlreiche bekannte Designer seien abgesprungen.

Neue GNTM-Staffel: Wegen kurviger und kleiner Models: Heidi Klum erhielt Absagen namhafter Designer

Heidi Klum will in der neuen Staffel ihrer Show "Germany's next Topmodel" stärker auf Diversität achten. Das neue Konzept kommt jedoch nicht überall gut an. Zahlreiche bekannte Designer seien abgesprungen.

Heidi Klum hat durch die erhöhte Diversität ihrer Models bei der nächsten Staffel von "Germany's next Topmodel" Absagen von zahlreichen Designern bekommen. "Die Branche verlangt mehr Diversität, insofern habe ich unseren Cast dieses Jahr erweitert und habe die Tür noch weiter aufgemacht", sagte die 48-Jährigen der Illustrierten "Bunte".

Es gebe kleine, sehr große, kurvige, schlanke, junge und ältere Kandidatinnen – die Altersspanne liege zwischen 18 und 68 Jahren. Auch ein Mutter-Tochter-Duo ist vertreten. Die kleinste Kandidaten misst 1,54 Meter, die größte 1,93 Meter.

GNTM: Viele bekannte Designer haben Heidi Klum abgesagt

Kasia Lenhardt Kommentar - 15.40 Uhr

Dieser Trend gefalle aber offenbar nicht allen in der Modelbranche. "Es sind leider sehr viele bekannte Designer abgesprungen, die uns vorher zugesagt hatten", sagte Klum. "Der Grund: die Maße unserer Models. Man hört immer, wie wichtig Diversity ist, aber wenn es drauf ankommt, dann irgendwie doch nicht wirklich, wie wir am eigenen Leib erfahren haben."

Sie frage sich, warum große Modelabels nicht mitzögen. "Genau jetzt gibt es den Wunsch nach Wandel, nach Veränderung – also möchte ich generell einmal den Fashion-Designern da draußen sagen: Es ist doch euer Job, Menschen zu bekleiden – die Konfektionsgröße sollte dabei keine Rolle spielen", sagte Klum.

Heidi Klum hofft auf Wandel der Modebranche

Mit der Nachrichtenagentur SpotOn News sprach die 48-Jährige ebenfalls über die neuen Kandidatinnen. "Ich bin bereit für Veränderung und ich hoffe, die Fashion-Welt ist es auch. Alle haben immer eine riesige Klappe. Wir sind eine Realityshow, die Jobs, die wir vergeben, sind real. Bei so vielen verschiedenen Kunden, werden wir ja sehen, wie groß die Nachfrage nach diversen Models am Ende wirklich ist", so Klum.

Die Dreharbeiten für die 17. GNTM-Staffel finden derzeit in Athen und auf der Insel Mykonos statt. Als weitere Station ist Klums Wahlheimat Los Angeles geplant. Die Ausstrahlung der neuen Folgen ist für Anfang 2022 geplant.