Kuntz nach Play-off-Einzug der Türkei: Erfolg "sehr hoch einzuschätzen"

Die Türkei hat mit der Qualifikation für die WM-Play-offs das erste Zwischenziel auf dem Weg nach Katar erreicht. Trainer Stefan Kuntz ist zufrieden.

Kuntz nach Play-off-Einzug der Türkei: Erfolg "sehr hoch einzuschätzen"

Die Türkei hat mit der Qualifikation für die WM-Play-offs das erste Zwischenziel auf dem Weg nach Katar erreicht. Trainer Stefan Kuntz ist zufrieden.

Chefcoach Stefan Kuntz sieht die türkische Fußball-Nationalmannschaft nach dem Einzug in die Play-offs der WM-Qualifikation auf einem guten Weg. "Ich kann in spielerischer Hinsicht und auch beim Teamgeist schon Fortschritte erkennen", sagte Kuntz dem SID am Mittwoch. Es sei aber auch noch in vielen Bereichen Luft nach oben: "Das ist aber auch normal, wenn man noch nicht so lange zusammengearbeitet hat."

Die Türkei hatte sich am Dienstag durch ein 2:1 (1:1) in Montenegro den zweiten Platz in der Gruppe G und das ersehnte Play-off-Ticket gesichert. "Der Erfolg ist für uns sehr zufriedenstellend und sehr hoch einzuschätzen, weil es unser Traum war, noch an den Play-offs teilzunehmen", sagte Kuntz.

Kuntz zitiert seine Oma

Bei der Auslosung am 26. November (17.00 Uhr) in Zürich ist die Türkei in Topf 2 gesetzt. Mögliche Gegner im Halbfinale sind Europameister Italien, Portugal, Schottland, Russland, Schweden und Wales.

Einen Wunschgegner hat Kuntz nicht: "Sachen, die ich nicht beeinflussen kann, das hat meine Oma früher schon gesagt, da brauche ich mich nicht drum zu kümmern. Ich warte auf den 26. November und schaue, was bei der Ziehung herauskommt."