China kündigt massiven 5G-Ausbau an

Alle Städte und Gemeinden in der Volksrepublik China sowie die meisten Dörfer sollen bis 2025 mit 5G-Netzen versorgt werden. Das hat das chinesische Industrieministerium bei der Veröffentlichung eines neuen Infrastrukturentwicklungsplans angekündigt.

China kündigt massiven 5G-Ausbau an

Im Rahmen eines neuen Plans zur Infrastrukturentwicklung Chinas soll die Zahl der 5G-Basisstationen pro 10.000 Einwohner auf 26 erhöht werden. Außerdem sollen Gigabit-Glasfasernetze auf die meisten städtischen und ländlichen Gebiete Chinas ausgedehnt werden. Dies teilte das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) am Dienstag mit.

Die digitale Infrastruktur wurde als "strategische, grundlegende und bahnbrechende Industrie" definiert, "um eine neue Art von digitaler Infrastruktur aufzubauen und die wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu unterstützen", so der MIIT-Vertreter Xie Cun.

Die Informationstechnologie werde "tief in die Wirtschaft und Gesellschaft integriert", um Innovation im Bereich Internet zu fördern und einen Geschäftsboom auszulösen, fügte das Ministerium hinzu. In der Zwischenzeit arbeiten die Behörden an einem "neuartigen Überwachungssystem" sowie an Maßnahmen zum Schutz der persönlichen Informationen und Daten der Nutzer.

Mehr zum Thema - China baut globale Dominanz in 5G-Technologie aus