Charts: Anti-Mobbing-Song eines Zehnjährigen schlägt Ed Sheeran und ist iTunes-Spitzenreiter

Ein zehnjähriger Junge hat, nachdem er einen Wettbewerb gewonnen hatte, einen Anti-Mobbing-Song veröffentlicht. Das herzerwärmende Lied kletterte schnell auf die Spitze der iTunes-Charts – noch vor Superstar Ed Sheeran.

Charts: Anti-Mobbing-Song eines Zehnjährigen schlägt Ed Sheeran und ist iTunes-Spitzenreiter

Ein zehnjähriger Junge hat, nachdem er einen Wettbewerb gewonnen hatte, einen Anti-Mobbing-Song veröffentlicht. Das herzerwärmende Lied kletterte schnell auf die Spitze der iTunes-Charts – noch vor Superstar Ed Sheeran.

Nachdem der zehnjährige Bertie Caplan einen Songwriting-Wettbewerb an seiner Schule gewonnen hatte, durfte er mit dem Produzenten Perrie Young einen Song schreiben und aufnehmen. Den Kern von "No More" habe er in etwa einer halben Stunde zusammen mit dem Profi entwickelt, wie der britische "Express" berichtet. Zwischenzeitlich ist der Song an die Spitze der britischen iTunes-Charts geklettert – noch vor den Superstars Ed Sheeran und Sam Fender. 

PAID Abba Neues Album 09.32

An die Spitze der iTunes-Charts

"No More" wurde im September aufgenommen und im Zuge der britischen Anti-Mobbing-Week veröffentlicht. Bertie möchte mit seinen Song anderen Kindern helfen, die dem Mobbing zum Opfer gefallen sind. "Ich glaube, dass jeder eine Stimme haben sollte, unabhängig davon, wer er ist oder woher er kommt", wird der Junge im "Herfortshire Mercury" zitiert. Kinder müssten über ihre Probleme sprechen und wissen, wie sie um Hilfe bitten können.

Der Song stand Anfang der Woche an der Spitze der Singer/Songwriter-Charts auf iTunes, zusammen mit Songs von Sam Fender, George Ezra und Hozier. Schulen können sich nun an dem Projekt "Sing Out Against Bullying" ("Singen gegen Mobbing") beteiligen, bei dem die Kinder gemeinsam ihre eigene Version Songs lernen und aufführen können.

Mobbing ein ständiges Problem an Schulen

Bertie hofft, dass er so viele Kinder wie möglich dazu inspirieren kann, zusammenzustehen und gemeinsam zu singen, um die Botschaft gegen Mobbing zu verbreiten. Emma Thomas, eine Sprecherin der Organisation BulliesOut (Deutsch: "Mobber raus") sagt gegenüber dem "Herfortshire Mercury": "Mobbing ist ein ständiges Problem, das sich auf das Leben so vieler Menschen negativ auswirkt, und es ist wirklich wichtig, viele verschiedene Mechanismen zu nutzen, um auf die Auswirkungen von Mobbing hinzuweisen."

No More

Der Song "No More" tue dies auf einzigartige Weise – aus der Perspektive eines jungen Menschen, der Freundlichkeit und Mitgefühl für alle vorleben möchte. Alle Einnahmen aus der Single kommen "BulliesOut" zugute. 

Quellen:"Express", "Herfortshire Mercury"