Charlotte Würdig: Dramatischer Impfaufruf via Instagram

Moderatorin Charlotte Würdig ruft zur Impfung auf. Die Mutter beschreibt außerdem, wie Covid-19 ihre Kinder "niedergeschmettert" habe.

Charlotte Würdig: Dramatischer Impfaufruf via Instagram

Moderatorin Charlotte Würdig ruft zur Impfung auf. Die Mutter beschreibt außerdem, wie Covid-19 ihre Kinder "niedergeschmettert" habe.

Die derzeit an Covid-19 erkrankte Moderatorin Charlotte Würdig (43) hat via Instagram einen dramatischen Impfaufruf an ihre Follower gerichtet. In einem Video findet die Ex-Frau von Rapper Sido (40) deutliche Worte: "Leute, das ist kein Spaß hier!" Sie wolle sich nicht ausmalen, wo sie jetzt wäre, wenn sie sich nicht hätte impfen lassen: "Bestimmt nicht hier im Büro! Ich hatte und habe harte Symptome trotz der Impfung."

Ihre Bitte an alle: "Lasst euch bitte impfen, lasst euch keinen Schwachsinn einreden." Eine Impfung gegen das Coronavirus sei kein "Hokuspokus, eine Wurmkur oder Frostschutzmitteln hingegen schon". "Das muss euch klar werden. Nehmt das nicht auf die leichte Schulter", echauffiert sich Würdig weiter. Man soll es für sich selbst, aber auch für seine Liebsten tun, um sich und andere zu schützen.

Kinder haben schwere Symptome

Auch ihre infizierten Kinder hätten mit schweren Symptomen zu kämpfen. "Es hat uns schon ein bisschen härter erwischt", verrät Würdig. Die ersten Tage seien "brutal hart" gewesen. Ihre beiden Kinder im Alter von fünf und acht Jahren hätte das Virus "niedergeschmettert", mit hohem Fieber. Und das, obwohl sie topfit seien und ein gutes Immunsystem hätten. Es seien harte Nächte für sie als Mutter gewesen, in denen sie sich große Sorgen gemacht hätte. "Das hier sind keine spaßigen Tage", so Würdig.

Einen Tag zuvor, am Donnerstagnachmittag, gab Würdig ebenfalls via Instagram bekannt, dass sie und ihre beiden Kinder sich infiziert hätten. Zahlreiche Stars, darunter Lilly Becker (45), Judith Williams (50) und Autorin Laura Karasek (39) wünschten ihr in den Kommentaren eine gute Besserung.